Vita

Seit 10/2017
Leitung des von der DFG geförderten Forschungsprojektes „Selbsttechnologien im sozialen Wandel – eine genealogisch-qualitative Untersuchung der Technologien des Selbst“ an der Universität Bremen. Habilitationsprojekts
11/2019-0/2020
Qualitative Nationalstudie Deutschland im Forschungsprojekt "Gender Inequalities in Unpaid Care Work and on the Labour Market in the EU”, für das European Institute for Gender Equality (EIGE). Projektleitung Elena Ferrari, Istituto per la ricerca sociale soc.coop, Bologna
2019
Mitglied der wissenschaftlichen Beratungsgruppe des Projektes „Pay gap, care gap, pension Gap: Interlinking key gender gaps for Germany for monitoring gender equality and taking action“ des ISS e.V. im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
04/2018
Forschungsstipendium des Programms „Changing Societies“ des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) für einen Forschungsaufenthalt an der Université Paris Nanterre
10/2016-09/2017
Vertretungsprofessorin des Lehrstuhls "Lebensführung und Sozioökonomie des privaten Haushalts" am Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn
04/2014-06/2016
Freiberufliche Sozialwissenschaftlerin:
Universität Bremen, Fachbereiche 11 und 8: Lehrbeauftragte für qualitative Methoden und Geschlechterforschung
Hochschule Bremen, Studiengang Soziale Arbeit: Lehrbeauftragte für Sozialwissenschaften
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Studiengang Pädagogik: Lehrbeauftragte für Geschlechterforschung
11/2013-03/2014
Expertise "Care und Gender" für den Siebten Altenbericht der Bundesregierung im Auftrag des Deutschen Zentrums für Altersfragen
09/2011-12/2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc, zeitweise vertretende Leitung) im DFG-geförderten Forschungsprojekt „Identitätskonstruktionen im Lebenslauf – Qualitative Sekundäranalysen zu Gender, Arbeit und Familie“ (IDconstruct) an der Universität Bremen, Teilprojektleitung „Zur Gouvernementalität von Care – eine intersektionale Mehrebenenanalyse“
09/2010-08/2011
Mitarbeiterin an der Hochschule Bremen, Studiengang Soziale Arbeit
03/2009-08/2010
Vertretung der Professur „Politik und Soziologie in der Sozialen Arbeit“ (LfbA) im Studiengang Soziale Arbeit der Hochschule Bremen
03/2008-02/2009
Lehrkraft für besondere Aufgaben für Politikwissenschaft im Studiengang Soziale Arbeit der Hochschule Bremen
2007
Promotion zum Thema „Die geteilte Arbeit? – Männer und Care. Sozialpolitische und geschlechterkulturelle Faktoren der geschlechtlichen Arbeitsteilung in Schweden, Frankreich und Deutschland”.
2003–2007
Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

Arbeitsgebiete

Studium

1992–1999
Philipps-Universität Marburg: Politikwissenschaft, Indologie, Soziologie und Neuere Deutsche Literatur
1993–1994, 1998
Central Institute of Higher Tibetan Studies, Sarnath, Varanasi, Indien
1991–1992
Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Philipps-Universität Marburg: Indologie, Soziologie und Ethnologie

Sprachkenntnisse

Berufspraxis

07/2016-09/2016
Amt für Soziale Dienste des Landes Bremen – Fachdienst Flüchtlinge und Integration – Arbeitsgruppe unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verwaltungsbeschäftigte
2007
Mitarbeiterin auf Honorarbasis bei Frauen in Arbeit und Wirtschaft, Bremen
2003
Mitarbeiterin auf Honorarbasis der Koordinierungs- und Beratungsstelle Frau und Beruf ZIB, Bremen
2000 – 2001
Verantwortliche Redaktionsmitarbeiterin der Zeitschrift Kulturbeben, Marburg
1995 – 1998
Studentische Mitarbeiterin im Projekt „Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien” (InFraGe), Philipps-Universität Marburg

Mitgliedschaften